Ev. Kirchengemeinde Rengsdorf
Ev. Kirchengemeinde Rengsdorf

Flüchtlingshilfe

"Willkommenskultur" - wir leben sie!

 

In den letzten Jahren sind christliche Flüchtlinge aus Ägypten (Kopten) zu uns gekommen.

Wir haben sie zunächst einmal einfach besucht und begrüßt.

 

Daraus hat sich vieles entwickelt: Deutsch-Unterricht, Übersetzen von Briefen ins Englische, Begleitung zu Ämtern oder Ärzten, solange es erforderlich war, Versorgung mit Möbeln und Haushaltsgegenständen über die vorhandene Grundausstattung hinaus, persönliche Begegnungen. Wir haben zusammen gegessen und gefeiert.

„Unsere“ Kopten besuchen sonntags den Gottesdienst und nehmen an anderen Gemeindeveranstaltungen teil. Mehrere Gemeindeglieder haben sie beschenkt, sie angesprochen und zu sich nach Hause eingeladen.

 

Inzwischen haben wir entdeckt: es gibt noch andere arabisch sprechende Christen, die vor über 25 Jahren hier geboren wurden und unter uns leben. Wir haben Kontakte geknüpft zu weiteren Flüchtlingsfamilien, die in den letzten Jahren und Monaten aus dem Nahen Osten zu uns gekommen sind. Ihre Kinder besuchen unsere Kindergärten.

 

Wir gehen auf Christen und Menschen mit muslimischem Hintergrund zu.

Wir lernen andere Arten zu denken und zu handeln kennen.

 

Zwei junge Männer leisten gemeinnützige Arbeit in unseren Grünanlagen / Friedhof,

andere bei der Ortsgemeinde oder der Grundschule.

Sie dürfen bis zu 80 Stunden im Monat solche Arbeiten in öffentlichen Einrichtungen ableisten und erhalten dafür 1 Euro je Stunde zusätzlich zu dem, was sie sonst an Unterhalt bekommen.

 

Flüchtlinge sind keine besseren oder schlechteren Menschen als wir – sie sind in einigen Punkten anders als wir, aber sie wollen bei uns heimisch werden.

Die Christen unter ihnen sind unsere Schwester und Brüder im Glauben – da gibt es grundlegende Übereinstimmungen. Die anderen haben viele Fragen und finden in uns Gesprächspartner.

 

Wir, die wir in der Flüchtlingshilfe der Kirchengemeinde mitmachen, treffen uns regelmäßig zum Erfahrungsaustausch und zu weiteren Absprachen.

Es sollen noch mehr Flüchtlinge zu uns kommen.

Dafür brauchen wir weitere Paten!

 

Demnächst wollen wir in regelmäßigen Abständen einen internationalen Treff im Gemeindehaus veranstalten. Erster Termin: Dienstag, 21. Juli, 15.00 Uhr.

Einheimische und Zuwanderer sind herzlich willkommen!

 

In den Sommerferien wollen wir ein Grillfest im Pfarrgarten veranstalten.

Um 15.00 Uhr wird eine Andacht in deutscher und arabischer Sprache in der Kirche angeboten, anschließend gibt es ein gemütliches Beisammensein.

 

Jesus Christus spricht: „Ich war fremd – und ihr habt mich bei euch aufgenommen.

Was ihr getan habt einem unter meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.“

 

Evangelische Kirchengemeinde Rengsdorf

Kontakt

Evangelische Kirchengemeinde

 

Pfarrer-Knappmann-Straße 7 

56579 Rengsdorf

 

Tel.:  02634 - 2268

Fax:  02634 - 7781

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Bürozeiten

Mo, Di, Do, Fr:  9:30 - 12:00 Uhr
Mittwochs ist das Pfarrbüro geschlossen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Evangelische Kirchengemeinde Rengsdorf | Impressum | Rechtliches